Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Informationen zum Projekt

Mit unserem langjährigen Partner Aprodes haben wir seit Juli dieses Jahres erneut ein Projekt in dem Distrikt San Ramón (Departement Junín) in Peru.
Diese Region zeigt eine hohe Gewässerdichte auf, welche die Wasserversorgung im Chanchamayo-Tal sichert. In den letzten Jahren herrschte jedoch eine hohe Abholzung (ca. 80%), die sich insbesondere durch landwirtschaftliche Nutzung des Bodens und Viehzucht auszeichnete. Grund hierfür sind vor allem Migrantenwellen anderer Regionen Perus, die kaum Kenntnisse über umweltfreundlichen Landwirtschaftsbetrieb haben. Demzufolge ist nicht nur der Lebensraum der Fauna stark eingeschränkt, sondern auch die hohe Biodiversität gefährdet. 2016 wurde das Departement Junín zum Notstandsgebiet wegen Wasserknappheit erklärt.

Mit dem vorliegenden Projekt möchte APRODES zu einer längerfristigen Sicherung der Wasserressourcen und des Waldbestandes mit Einbeziehung der Bevölkerung San Ramóns beitragen.
Dazu nutzt die Zielgruppe (300 Kleinbauernfamilien aus sechs Dorfgemeinschaften) sechs neu angelegte kommunale Baumschulen, um ökologische Systeme wiederherzustellen und den Baumbestand zu erweitern. Hierfür orientiert sich diese Zielgruppe an einem partizipativ erstellten Plan, anhand dessen insgesamt 450 ha wiederaufgeforstet werden sollen. Sechs kommunale Teams übernehmen nach ihrer Ausbildung die Verantwortung für den Schutz von angelegten Reservezonen (18 ha) an quellnahen Gebieten.
Um die Entwicklung des Waldes weiterhin zu beobachten und die landwirtschaftliche Produktion an lokale Veränderungen anzupassen, werden Messungen an der Klimakontrollstelle, der Wasserdurchflussmengen und ein Monitoring auf Höhenlagen getätigt.
Außerdem wird für die Zielgruppe eine Schulung über effektive Landnutzung und Agroforstwirtschaft durchgeführt, wofür 60 Demonstrationsflächen eingerichtet werden. Die Kleinbauern können hierbei sehen, wie sie durch Agroforstwirtschaft und effektive Anbaumethoden ihre Erträge erhöhen können. Zusätzlich finden dazu sechs Workshops über grundlegende Kenntnisse der Agroforstwirtschaft statt.

Trägerorganisation des Projekts

Rhein-Donau-Stiftung e.V.

Rhein-Donau-Stiftung e.V.
Register-Nr.: VR 9068

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • DZI-Spendensiegel+4
  • VENRO Verhaltenskodex+2
  • Transparente Zivilgesellschaft+2
  • Wirtschaftsbericht+1
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt10 / 10
Was ist der HelpRank?

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!

HelpDirect Auszeichnungen