Wir über uns

HelpDirect wurde 1999 von dem Internetpionier Harald Meurer als erstes deutschsprachiges Spendenportal konzipiert. Er arbeitete in dieser Zeit als Manager in der noch jungen Internetbranche und war verantwortlich für den Aufbau mehrerer erfolgreicher Startup's. Auf vielen internationalen Reisen hatte er immer wieder großes Elend gesehen und entschied sich nun seinen Beitrag leisten, um das Leid in der Welt zu lindern.

1999 wollte er im Internet für die Kriegsopfer im Kosovo spenden und musste feststellen, dass es kaum Organisationen gab, bei denen dies möglich war. So entstand die Idee zu HelpDirect. Ein Spendenportal, auf dem Organisationen kostenlos für ihre Hilfsprojekte um Spenden werben können. Ein Portal auf dem Interessierte sich gezielt Projekte auswählen und diese direkt online mit einer Spende unterstützen können.

Die ersten Schritte

Mit einem Team aus Internetspezialisten gründeten sie 1999 den gemeinnützigen Verein „Aktion HelpDirect e.V.“ und gaben so dem Spendenportal einen gemeinnützigen Rahmen. Bald darauf entstanden erste Kontakte zum Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen in Berlin (DZI), das seitdem HelpDirect mit Rat und Empfehlungen unterstützt. Anfang 2000 startete HelpDirect gleich erfolgreich mit einem bundesweiten Spendenaufruf zur damaligen Flutkatastrophe in Mozambique. Schnell waren die ersten Organisationen gefunden, die ihre Projekte auf HelpDirect präsentierten. Auch die Medien interessierten sich sehr für HelpDirect. Tageszeitungen, Rundfunk und TV publizierten umfangreiche Berichte. Viele Medien (ARD, ZDF, Spiegel, etc.) nutzten HelpDirect zum Teil viele Jahre zu Spendenaufrufen. Auch auf der Website des Bundespräsidenten wurde HelpDirect zeitweise zum Aufruf von Spenden bei Katastrophen integriert.

Unsere Grundsätze

Gemeinnützigkeit & Unabhängigkeit
HelpDirect ist eine reine Nonprofit-Organisation. Wir wollen jedem Interessierten die Möglichkeit geben, sich auf HelpDirect möglichst umfassend über die verschiedenen Möglichkeiten der gemeinnützigen Hilfe zu informieren und damit mehr Transparenz für Spender schaffen. Alle bei uns gelisteten Organisationen erhalten die gleiche Möglichkeit der Präsentation. Wir sind politisch, religiös und weltanschaulich neutral und gehören zu keiner anderen übergeordneten Organisation.
HelpDirect versteht sich nicht als Richter oder Zensoren der Aktivitäten von Hilfsorganisationen! Daher kann sich jede Hilfsorganisation, gegen die keine bekannten Vorbehalte bestehen, bei HelpDirect eintragen lassen. Dennoch behält sich der Vorstand von Aktion HelpDirect e.V. vor, Organisationen auch abzulehnen.
Leider gibt es in Deutschland nur sehr wenige Kontrollinstanzen zur Qualitätsprüfung von Hilfsorganisationen. Einige Organisationen sind in Verbänden organisiert, die sich über eine Selbstauskunft verpflichten, bestimmte Richtlinien einzuhalten. Andere wiederum arbeiten auch sehr effektiv, sind aber nicht organisiert. Wir überlassen es dir selbst zu entscheiden, an welchem dieser Kriterien du dich orientieren möchtest, wenn du eine der bei uns dargestellten Hilfsorganisationen unterstützen willst.
Die Nutzung unseres Spendenportals ist für die Hilfsorganisationen und Spender kostenlos. Wir selbst erheben hierfür keinerlei Gebühren. Gebühren fallen für Hilfsorganisationen bei verschiedenen externen Zahlungsprovidern und Dienstleistern unseres HelpCard-Systems an. Diese werden aber immer ausgewiesen und können gegebenenfalls vom Spender übernommen werden. Die Betriebskosten unseres Spendenportals werden von unseren Mitgliedern, Fördermitgliedern und Sponsoren ebenso wie von direkten Spenden für HelpDirect finanziert. Daher sind wir vor allem auf die freiwilligen Förderspenden im Spendenformular angewiesen.
HelpDirect fungiert zwischen Spender und Hilfsorganisation nur als technische Plattform. Die Daten des Spenders werden ausschließlich an die von ihm ausgewählte Hilfsorganisation weitergeleitet. Wir verkaufen keine Daten und nutzen diese auch nicht anderweitig. Sie werden für keinen anderen Zweck als den der Übertragung an die ausgesuchte Hilfsorganisation verwendet.

Unsere bisherigen Milestones

Gründung „Aktion HelpDirect e.V.”
Mit einem Team aus Internetspezialisten wurde 1999 der gemeinnützige Verein „Aktion HelpDirect e.V.“ gegründet und bildet seit dem den gemeinnützigen Rahmen für das Spendenportal HelpDirect.org.
1999
Start HelpDirect.org
Anfang 2000 startete HelpDirect erfolgreich mit Spendenaufrufen zur damaligen Flutkatastrophe in Mozambique.
2000
Auszeichnung „Lotus Euro Award“
Für die Realisation von HelpDirect.org erhielt der Verein zusammen mit seinem technischen Partner den Lotus European Award 2000 für die beste technologisch und konzeptionelle Umsetzung!
Einführung der Spendenpools
2002 wurden die themenbezogenen Spendenpools bei HelpDirect eingeführt. Zum ersten Mal können damit Spender gleichzeitig an mehrere Organisationen für ein Hilfsthema spenden. Die Spendengelder werden dann gleichmäßig zwischen den Organisationen verteilt.
2002
Externe Spendenformulare
2005 wurde die erfolgreiche Spendentechnologie von HelpDirect gemeinnützigen Vereinen erstmals auch zur Integration in ihre eigenen Websites angeboten. Und das kostenlos! Seitdem nutzten bereits über 4.500 Vereine und Organisationen unsere kostenlose Technologie und sparten dabei viel Geld.
2005
„HelpTheWorld“
2007 entstand aus einer Idee von HelpDirect in Kooperation mit dem DZI und dem Münchener Verlag Journal International „HelpTheWorld“ das erste internationale Nachrichtenmagazin rund um Charity, CSR und Nachhaltigkeit, bei dem Online und Offline-Funktionen miteinander verbunden wurden.
2007
Die HelpCard
2008 wurde die HelpCard entwickelt. Sie ist die erste soziale Geschenkkarte zur Unterstützung von sozialen Projekten. Spender können sie individuell gestalten und dann verschenken. Der Beschenkte verteilt dann den Wert der HelpCard auf die von ihm ausgewählten Projekte. Inzwischen sind HelpCards auch im Einzelhandel zu finden, z.B. bei den 640 Kaufland-Filialen.
2008
Auszeichnung „Diners Club Award 2009“
2009 erhielt HelpDirect die Auszeichnung des internationalen Dinners Club als „Soziale Initiative des Jahres“.
2009
Auszeichnung „Corporate Publishing Award 2010“
Beim internationalen „BCP – Best of Coporate Publishing Wettbewerb“ erhält HelpDirect 2010 mit dem Gold-Award die höchste Auszeichnung für das Charity-Magazin „HelpTheWorld-NOW“.
2010
Auszeichnung „SignsAward 2012“
Harald Meurer wurde 2012 mit dem begehrten SignsAward der deutschen Medienbranche als „Zeichensetzer des Jahres“ für die innovative Corporate Giving Lösung mit dem von ihm entwickelten HelpCard-System ausgezeichnet. Weitere Gewinner waren Zalando, Telekom und Pro7.
2012
Bundesverdienstkreuz als Internetpionier
2012 war für HelpDirect ein besonders Jahr: Unser Gründer Harald Meurer erhält als Internetpionier für sein soziales Engagement mit HelpDirect von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz.
New HelpDirect
Im Sommer 2016 startete HelpDirect nach vielen Jahren erfolgreicher ehrenamtlicher Arbeit für soziale Projekte mit ihrem neuen Portal und vielen neuen Funktionen.
2016
Über
3.500
Hilfsprojekte
Aus über
130
Ländern
Bei mehr als
1.500
Organisationen
Seit
16
Jahren

Unser Gründer und CEO

Harald Meurer
Harald Meurer
Gründer und CEO

Harald Meurer ist nach einer langjährigen Kariere im Vertriebs- und Marketingmanagement verschiedener internationaler Konzerne und mittelständischer Unternehmen bereits seit 1998 in der Internetbranche aktiv. Als Gründer und Gesellschafter verantwortete er neben seinem ehrenamtlichen Engagement für HelpDirect den Aufbau mehrerer erfolgreicher Internet-Startups in Deutschland. Hierzu gehören das erste Preisvergleichsportal, der erste Motorsport-Nachrichtendienst und die erste Social Selling Community. Laut der Financial Times galt er bereits 2001 als einer der 101 führenden Manager der frühen New Economy. Heute ist der umtriebige Unternehmer gleich CEO dreier erfolgreicher Internetunternehmen, alle am Standort Köln-Marienburg.

 

Meinungen über HelpDirect

HelpDirect Auszeichnungen