Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Allgemeine Informationen

Die international, christliche Hilfsorganisation Mercy Ships hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit Hospitalschiffen kostenlose, erstklassige Gesundheitsversorgung auch für diejenigen zugänglich zu machen, die sich diese in Entwicklungsländern nicht leisten könnten.

Dazu betreibt die Hilfsorganisation das größte private Hospitalschiff der Welt, die Africa Mercy, die mit fünf Operationsräumen, einer 82-Betten-Station inklusive Intensiv- und Isolierstation, einem Computertomographen, einer Röntgenstation, einem Labor und mit einer ständigen Besatzung von über 400 ehrenamtlichen Mitarbeitern ausgestattet ist. In Zusammenarbeit mit den Gastgeberländern bietet Mercy Ships Fort- und Weiterbildungen für medizinisches Fachpersonal an (Chirurgen, Krankenschwestern, Anästhesisten und Gesundheitspfleger), um vor Ort Lücken im Gesundheitssystem zu schließen. Parallel führt Mercy Ships fachchirurgische Behandlungen durch.

An Bord können bis zu 7.000 Operationen jährlich durchführt werden. Auf dem Schiff werden Eingriffe vorgenommen, die vor Ort aus verschiedenen Gründen nicht möglich sind und es werden Patienten behandelt, die die Kosten für eine solche Operation nicht aufbringen könnten.

Finanziert wird Mercy Ships durch Geldspenden von Privatpersonen, Firmen, Stiftungen und den ehrenamtlichen Mitarbeitern an Bord, die für Kost und Logis selber aufkommen, sowie durch Sachspenden von Firmen.

Ziel von Mercy Ships:
Ziel ist es die vorhandenen Ressourcen der am wenigsten entwickelten Länder Westafrikas zu stärken und den Zugang zu medizinischer Versorgung für alle Bevölkerungsschichten auszuweiten. Um dieses Ziel zu erreichen werden Operationspläne und internationale OP-Teams zusammengestellt, die dem jeweiligen Bedarf entsprechen. Wenn nötig, werden diese mit Therapeuten, Sozialpädagogen und anderen Fachkräften unterstützt. Verschiedene Entwicklungshilfeprojekte ergänzen die programmatischen Einsatzpläne. Sie sorgen für eine nachhaltige positive Veränderung im Land, selbst wenn das Schiff schon längst im nächsten Einsatzgebiet ist. Zu diesen Projekten zählen die Schulung von einheimischen Ärzten, medizinischem Personal, Gesundheitshelfern und Mitabeitern in Klinikverwaltungen, der Bau bzw. die Renovierung von Kliniken und die Durchführung von Gesundheitsworkshops für Multiplikatoren. Schulungen in Acker- und Gartenbau verbessern die Ernährung und tragen zur Existenzsicherung bei.

Mercy Ships Deutschland e.V. ist Mitglied bei bzw. ausgezeichnet durch:

DEA-AEM Prüfzertifikat

Aktuelle Hilfsprojekte

Organisation

Ansprechpartner
Lydia Schnizer
Mercy Ships Deutschland e.V.
Register-Nr.: R 10974
Dieses Projekt ist als gemeinnützig anerkannt. Daher kann eine steuerabzugsfähige Spendenquittung ausgestellt werden.
Rudolf-Diesel-Str. 5
86899 Landsberg am Lech
08341-966199-13
+49 (0)8341 966199-29

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • DEA-AEM Prüfzertifikat+3
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt5 / 10
Was ist der HelpRank?

HelpDirect Auszeichnungen