Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Allgemeine Informationen

HilfsWaise e.V. ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der 2003 aus einer privaten Initiative entstand und 3 Waisenhäuser in Äthiopien unterstützt.

Erdmute Krafft, ehemalige Krankenhausseelsorgerin und Gründerin von HilfsWaise e.V., übernahm in den 90er Jahren selbst eine Patenschaft für ein Waisenkind in Äthiopien. Als Erdmute Krafft das erste Mal zu ihrem Patenkind nach Äthiopien reiste, erlebte sie hautnah die sehr ärmlichen Zustände in dem Waisenhaus und fasste den Entschluss, einen Hilfsverein für das Waisenhaus zu gründen. Es blieb nicht lange bei diesem einen Waisenhaus in Sebeta. Bald entschied HilfsWaise e.V., zwei weitere Waisenhäuser zu unterstützen, die sich in Melka Jebedu und Harar befinden. Die Waisenhäuser Sebeta und Melka Jebedu gehören zu einem orthodoxen Frauenkloster, deshalb können dort nur Mädchen aufgenommen werden. Die Nonnen haben jahrzehntelange Erfahrung mit Kindern und sind für die Mädchen gute Mütter. Sie leisten u.a. harte Feldarbeit, um sich und die Kinder durchzubringen.

Am Anfang sammelten die Vereinsmitglieder hauptsächlich Spenden für Schulbücher, für den Bau eines Schulgebäudes und einer Bibliothek, den Bau eines Brunnens, Verbesserung der Wohnunterkünfte und sanitäre Anlagen. Im Jahr 2006 stand das Waisenhaus in Harar aus Kostengründen vor der Schließung. HilfsWaise e.V. hat spontan die Patenschaft für 30 Kinder übernommen, für die Erdmute Krafft persönliche Paten in Deutschland gesucht und gefunden hat. Das war die Rettung für das Haus. Inzwischen leben im Waisenhaus Harar 101 Mädchen und Jungen.

In Äthiopien gibt es derzeit ca. 5-6 Millionen Waisenkinder, die oft schutzlos auf der Straße leben müssen. Die Eltern sterben aufgrund fehlender medizinischer Betreuung an tödlichen Krankheiten wie AIDS, Malaria etc.. HilfsWaise e.V. kann nicht allen Kindern helfen, aber einigen. In dieser Situation ist wenig viel. Weil die Not so groß ist, hat der Verein seit 2005 den Schwerpunkt auf die Vermittlung von persönlichen Patenschaften gelegt. Mit nur 28 Euro im Monat kann ein Pate die Ernährung, Kleidung, medizinische Versorgung und Bildung „seines Kindes“ absichern! 

Neben der Vermittlung von Patenschaften geht die Projektarbeit weiter. Der Verein sammelt Spenden, um notwendige Baumaßnahmen vor Ort durchführen zu können, z.B. die Erweiterung der Schulgebäude, Schaffung von mehr Schlafräumen, Küchen und sanitären Anlagen, den Bau eines Lagerhauses oder neuer Schulen. Des Weiteren werden von den Projektgeldern notwendige Anschaffungen wie Betten, Schulmaterial oder die Aufnahme weiterer Kinder finanziert. Auch die Kinder und Jugendlichen aus der Umgebung profitieren von den neuen Einrichtungen und nutzen die Klosterschulen und Ausbildungsmöglichkeiten (z.B. Computerkurs im errichteten Ausbildungszentrum in Harar).

 

Aktuelle Hilfsprojekte

Organisation

Ansprechpartner
Erdmute Krafft
HilfsWaise e.V.
Register-Nr.: 5034 P
Dieses Projekt ist als gemeinnützig anerkannt. Daher kann eine steuerabzugsfähige Spendenquittung ausgestellt werden.
Walther-Rathenau-Str. 91
15834 Rangdorf

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • Wirtschaftsbericht+1
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt3 / 10
Was ist der HelpRank?

HelpDirect Auszeichnungen