Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Informationen zum Projekt

Frauenkredite ändern Lebensverhältnisse. Im Rundbrief 31/2005 berichteten wir von Lata Sharma, die im Südwesten Nepals, nah der indischen Grenze, ein Kreditprogramm für Frauen organisiert. Ein Besuchsbericht von Martina Göbel zu den Wirkungen der Frauenkredite: Bhagmati hat drei Kinder, zwei Söhne und eine Tochter. Sie gehören der wenig geachteten, armen Vogelfänger-Kaste (Chidimar) an. Bhagmati hatte ein schweres Leben. Ihr Mann arbeitete er als Rikscha-Fahrer, wobei er sich die Rikscha von einem Verleiher leihen musste. Jeden Abend zahlte er dem das Geld für die Miete. Manchmal reichte das Geld, manchmal nicht. Blieb etwas übrig, vertrank er den Rest. Häufig kam er nach Hause und schlug seine Frau, da diese z. B. keine Mahlzeit für ihn vorbereitet hatte. Wie auch? Sie hatte kein Geld, um Lebensmittel zu kaufen. Geld für Notfälle wie Krankheit, für Kleidung oder für die Schulbildung der Kinder fehlte. Es gab immer Streit – morgens, abends und in der Nacht. Lata Sharma, Nachbarin von Baghmati, hörte die Streitigkeiten. Sie lud Bhagmati ein, an dem Frauen-Kleinkreditprogramm teilzunehmen, das sie leitet. Dabei gründen fünf Frauen jeweils eine Spar-und Kreditgruppe. Nach einer gewissen „Probezeit“ – in der die Frauen gezeigt haben, dass sie sparen, mit Geld umgehen können und sich zuverlässig zeigen - erhält eine Frau in der Gruppe einen Kredit. Alle anderen Frauen bürgen für diesen Kredit mit.

Die Kleinkreditgruppe gibt Mut
Baghmati gründete zusammen mit vier weiteren die „Chidimar Women Saving Group“. Für sie war es in den ersten Monaten sehr schwer, überhaupt ein paar Rupien zu sparen. Sie konnte nur von dem Geld etwas abzweigen, das ihr Mann ihr gab. Das war meist nicht viel. Aber die Hoffnung auf eine bessere Zukunft gab ihr den Mut, weiter zu machen. Der Austausch in der Gruppe und die Unterstützung durch die anderen Frauen halfen ihr. Dann erhielt Baghmati einen Kredit, um eine Fahrrad-Rikscha zu kaufen. Schlaflose Nächte und viel Kopfzerbrechen machte sie sich. Sie dachte:„Wie soll ich jemals den Kredit zurückzahlen? Was ist, wenn mein Mann nicht mithilft? Wenn er doch wieder alles für Alkohol ausgibt?“ Doch es kam anders. In der ersten Zeit fuhr ihr Sohn Ramdeen die Rikscha, denn ihr Mann war zu oft betrunken. Aber nach geraumer Zeit wechselten Vater und Sohn sich ab. Jeden Abend bekam Bhagmati das Geld, von ihrem Sohn regelmäßig, von ihrem Mann unregelmäßig. Immer wieder spornte sie den Ehemann und den Sohn an. Es veränderte sich etwas. Ram und Ramdeen setzten sich ein. Sie fuhren die Rikscha auch nachts, wenn Nachbarn zum Arzt oder ins Krankenhaus transportiert werden mussten. Sie waren immer zur Stelle, wenn eine Rikscha benötigt wurde. Innerhalb von nur sieben Monaten konnte Bhagmati das Geld für die Rikscha zurückzahlen.

Ein zweiter Kredit für den Hausbau. Im Anschluss nahm sie einen neuen Kredit für einen Hausbau auf, denn die Familie lebte in einem Haus aus Lehm und Stroh. Es war sehr baufällig. Als ich zu Besuch komme, fährt mich Ram mit seiner Rikscha stolz auf seinen Hof, um alles zu zeigen. Ein unbeschreibliches Gefühl von Zufriedenheit und Freude breitet sich aus. Es hat sich alles gelohnt! Heute ist Bhagmati eine starke Frau mit mehr Selbstbewusstsein. Die Rikscha gehört ihr und ihrem Mann. Von den täglichen Einnahmen bleibt immer noch etwas übrig. Sie hat Geld gespart. Ihre beiden jüngeren Kinder gehen jetzt regelmäßig in die Schule. Bhagmati sagt: „Die Frauenkredite haben mein Leben verändert“.

Pro Rikscha ist ein Startkapital von 175,- Euro notwendig.

Weitere Hilfsprojekte von Zukunftsstiftung Entwicklung in der GLS-Treuhand

Trägerorganisation des Projekts

Zukunftsstiftung Entwicklung in der GLS-Treuhand

Zukunftsstiftung Entwicklung in der GLS-Treuhand
Register-Nr.: 892 Bochum

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • DZI-Spendensiegel+4
  • VENRO Verhaltenskodex+2
  • Wirtschaftsbericht+1
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt9 / 10
Was ist der HelpRank?

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!

HelpDirect Auszeichnungen