Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Informationen zum Projekt

Das Land Guatemala liegt in Zentralamerika und weist eine sehr hohe soziale Ungleichheit auf. Im Südwesten des Landes in den Distrikten Sololá und El Quiché leben über 74% der Bevölkerung in Armut. In dieser Regionen wird unser Projekt durchgeführt.


Die Lebenssituation in den Gebieten zeichnet sich durch eine hohe Analphabetenrate von 19% in Sololá und bis zu 50% in El Quiché aus. Das Unterbeschäftigungsniveau der hauptsächlich auf dem Land lebenden Bevölkerung liegt bei über 80%. Der Qualifizierungswunsch der Bevölkerung und der Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften sind groß. Dagegen hat die Bevölkerung kaum Zugang zu einer technischen Ausbildung, damit fehlt ihnen die Möglichkeit eine bessere Anstellung zu finden und folglich das Familieneinkommen zu steigern.


Unser Partner FUNDAP arbeitet seit 2010 in der Region um Sololá und El Quiché. Das Projekt zielt auf eine nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation von Frauen und Jugendlichen ab, die keinen Zugang zu einer technischen Ausbildung haben. 


Im Rahmen des Projekts wird eine neue mobile Ausbildungseinheit (CEDE) ausgestattet. Zusätzlich werden 2 schon bestehende erneuert. In diesen 3 CEDES werden 6-monatige Ausbildungskurse in 18 verschiedenen Gemeinden für 720 bedürftige Personen, überwiegend Frauen und Jugendliche, angeboten. Neben Kurse in Bäckerei und Kochen, gibt es auch Kurse für das Schneider- und Friseurhandwerk. Durch die erlangten Fähigkeiten ist es ihnen möglich, Kleinunternehmen zu gründen oder bestehende Geschäfte effektiver und diversifizierter zu führen.


Außerdem wird das Ausbildungsangebot des Centro Técnico „Puerta de Occidente“ (CT) um 2 Lehrwerkstätten (Tourismus und Gastronomie) erweitert. Es werden unter Anderem folgende Kurse angeboten: Eventmanagment, Catering, Kellnern sowie traditionelle und internationale Küche. Alle TeilnehmerInnen werden auch ein betriebswirtschaftliches Modul durchlaufen. Die Absolventen erhalten ein offizielles Zeugnis nach der Ausbildung. Die dadurch erlangte technische und unternehmerische Qualifizierung ermöglicht den Teilnehmern selbstständige einkommenssteigendere Tätigkeiten auszuüben.


Die Gesamtkosten des Projekts liegen bei 346.600€. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützt das Projekt mit 259.950€. Unser Partner FUNDAP leistet einen Eigenanteil von 47.250€ und weitere Partnerstiftungen rund 30.000€.
Bedarf: 9.400€

Weitere Hilfsprojekte von Rhein-Donau-Stiftung e.V.

Trägerorganisation des Projekts

Rhein-Donau-Stiftung e.V.

Rhein-Donau-Stiftung e.V.
Register-Nr.: VR 9068

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • DZI-Spendensiegel+4
  • VENRO Verhaltenskodex+2
  • Transparente Zivilgesellschaft+2
  • Wirtschaftsbericht+1
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt10 / 10
Was ist der HelpRank?

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!

HelpDirect Auszeichnungen