Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Informationen zum Projekt

Das Königreich Kambodscha ist von fast 30 Jahren Bürgerkrieg und Völkermord gezeichnet. Erst 1999 kehrten hunderttausende Khmer, die nach Thailand geflohen waren, in ihr völlig zerstörtes Land zurück. Heute gehört Kambodscha zu den am wenigsten entwickelten Ländern in Asien, mit einem der schlechtesten öffentlichen Gesundheitssysteme der Region.

36 Prozent der Kambodschaner leben unterhalb der Armutsgrenze, das heißt, sie verfügen über weniger als einen Dollar am Tag. Besuche im Gesundheitszentrum oder im Krankenhaus müssen normalerweise aus der eigenen Tasche bezahlt werden. Staatliche Krankenversicherungen wurden erst vor kurzem eingeführt und decken bislang erst ein Prozent der Bevölkerung ab.

Aus diesem Grund führte Malteser International, zusammen mit der lokalen Partnerorganisation „Cambodian Health and Human Rights Alliance“ (CHHRA), im Jahre 2005 gemeindebasierte Krankenversicherungen, so genannte Dorfkrankenkassen ein. Sie sollen helfen, den Zugang zur öffentlichen Gesundheitsversorgung zu verbessern, Schulden zu reduzieren und Armut vorzubeugen. 308 Familien (1.386 Personen) besitzen heute bereits eine Krankenversicherungskarte. Sie zahlen ihre Prämien meist zu Beginn des Jahres direkt nach der Ernte und vermeiden somit die Gefahr extrem hoher Ausgaben im Krankheitsfall.

Maßnahmen der Malteser:
- Wahl von Versicherungs-Komitees in den Dörfern und Fortbildungen über gemeindebasierte Versicherungssysteme, welche auch Verwaltung, Management und Finanzen beinhalten
- Praktische Fortbildungen zu Rechnungswesen und Management
- Kurse zur Erarbeitung von Versicherungsleistungspaketen, die auf den verschiedenen Bedürfnissen der Dörfer basieren
- Informationsveranstaltungen und monatliche Treffen mit den Mitgliedern
- Kontrolle und Monitoring des Systems
- Vierteljährliche Treffen der Mitarbeiter von Malteser International mit dem Gesundheitsamt der Provinz, den Mitarbeitern von CHHRA, Ärzten und Pflegepersonal, um über Probleme und die weitere Entwicklung des Projekts zu beraten

Ziele:
- Nachhaltige Verbesserung der Gesundheitsversorgung in den Dörfern
- Reduzierung von Armut durch vorhersehbare Zahlungen an die Versicherung und die Vermeidung von extrem hohen Ausgaben im Krankheitsfall
- Wachsendes Beratungsangebot in den Gesundheitszentren und im Krankenhaus in Samrong
- Verbesserung der Grundkenntnisse über Gesundheit und Hygiene
- Wachsendes Vertrauen der Menschen in staatliche Gesundheitseinrichtungen

Weitere Hilfsprojekte von Malteser International / Malteser Hilfsdienst e.V.

Trägerorganisation des Projekts

Malteser International / Malteser Hilfsdienst e.V.

Malteser International / Malteser Hilfsdienst e.V.
Register-Nr.: VR 4726

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • DZI-Spendensiegel+4
  • VENRO Verhaltenskodex+2
  • Wirtschaftsbericht+1
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt9 / 10
Was ist der HelpRank?

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!

HelpDirect Auszeichnungen