Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Informationen zum Projekt

Auch wenn die Gesamtzahlen der HIV/AIDS Erkrankungen in Simbabwe rückläufig sind, so hat die Krankheit mehr als eine Million Waisenkinder in Simbabwe hinterlassen, die von ihren weiteren Verwandten oder Großeltern kaum zu versorgen sind. Diese schiere Menge an benachteiligten Kindern stellt ein immenses Problem für ein Sozialsystem dar, das ohnehin weit über die Grenzen seiner Belastbarkeit hinaus ist.

1.700 Familien werden versorgt

 Help versorgt rund 1.700 Familien mit Angehörigen, die an HIV/AIDS erkrankt sind. Sie erhalten ausreichend Grundnahrungsmittel, um das Überleben der Erkrankten und ihrer Familien zu sichern. Eine ausgewogene Ernährung trägt hier maßgeblich zum Erfolg der anti-retroviralen Behandlung bei, der sich die HIV/AIDS Patienten unterziehen. Weiterhin werden möglichst viele dieser Familien während der gesamten Projektlaufzeit in die Lage versetzt, sich selbstständig eine Existenz aufzubauen und sich somit auf lange Sicht eigenständig versorgen zu können.

Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Situation in Simbabwe werden dabei vor allem landwirtschaftliche Ansätze (Gemeindegärten) zur Selbstversorgung gefördert. Die Gärten erlauben den Begünstigten darüber hinaus eine diversifizierte Ernährungsgrundlage, die aufgrund ihrer Krankheit dringend erforderlich ist. Von den Gemeindegärten profitieren auch Nahrungsmittelempfänger eines ähnlichen vom Welternährungsprogamm finanzierten Projektes.

Waisenhaushalte werden besonders gefördert 

Durch bestehende sogenannte “Home Based Care Groups” (HBC) werden zudem 200 Waisenhaushalte betreut und unterstützt. Durch die Versorgung mit Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln wird der akute Bedarf in den Familien gedeckt. Einkommen schaffende Maßnahmen mit späterer beruflicher Perspektive werden von Help durch gezieltes Training gefördert und führen zu einer Selbstversorgung des Haushaltes. Durch eine Ausbildung und die Ausübung eines Berufes kann ein Teil der Jugendlichen sich selbst und ihre Geschwister versorgen.

Zusätzlich sind zusammen mit lokalen Partnern mehr als 100 Kinder unter den 200 Waisenhaushalten ausgesucht worden, für die die Ausgaben für Schulgebühren, Schuluniform und Schulmaterial übernommen werden. Es wurden dabei diejenigen Kinder berücksichtigt, die eine Aussicht auf einen guten Schulabschluss haben, andernfalls jedoch nicht in der Lage gewesen wären, am Schulbetrieb teilzunehmen.

Weitere Hilfsprojekte von Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Trägerorganisation des Projekts

Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.
Register-Nr.: VR4650

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • DZI-Spendensiegel+4
  • VENRO Verhaltenskodex+2
  • Transparente Zivilgesellschaft+2
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt10 / 10
Was ist der HelpRank?

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!

HelpDirect Auszeichnungen