Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Informationen zum Projekt

Brasilien ist eines der Länder Lateinamerikas, in denen die Kluft zwischen Arm und Reich am größten ist. Es herrscht soziale Ungerechtigkeit, vor allem auch gegenüber Frauen und Mädchen. Ein wirkungsvolles Instrument, um Jugendlichen Toleranz und gegenseitigen Respekt zu lehren, ist Sport insbesondere Fußball.

Recht auf Freizeit – auch für Mädchen
Die im Sommer 2014 in Brasilien stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft der Männer wird den Erfolg dieses Projekts begünstigen. Mit der mehrfachen Weltfußballerin des Jahres, der brasilianischen Nationalspielerin Marta haben die Mädchen ein berühmtes Vorbild, dem sie nacheifern können. Mädchen erlernen in drei Altersgruppen das Fußballspielen: Sieben- bis Zwölfjährige, 13 bis 15 Jährige sowie 16 bis 18-Jährige. Im Projektverlauf werden Freundschaftsspiele zwischen den verschiedenen Mädchenteams, aber auch mit Jungenmannschaften stattfinden. Damit soll gezeigt werden, dass Mädchen und Frauen einen Platz im brasilianischen Fußball haben und dass ein Umdenken hin zu mehr Gleichberechtigung erforderlich ist.

Sport und thematische Workshops
Parallel zu den Trainingsstunden beschäftigen sich die Mädchen in einem Rahmenprogramm mit wichtigen sozialen Themen. Unter anderem werden die Schülerinnen in Workshops zu den Themenschwerpunkten „Zivilgesellschaft“ und „Frauen als aktive Bürger“ arbeiten. Dabei werden unter anderem die Bedeutung der Familie, Wertevorstellungen und Rollenzuweisungen diskutiert wie auch Themen der Sexualität, des Erwachsenwerdens und der reproduktiven Gesundheit.

Die deutsche Fußball-Weltmeisterin Sonja Fuss hat die Schirmherrschaft für die Projekte übernommen. "Ich unterstütze die Mädchen-Fußballprojekte von Plan, weil dieser Mannschaftssport Werte wie Respekt, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein vermittelt, die dazu beitragen, dass sich die jungen Spielerinnen in ihrer Gesellschaft besser positionieren können", sagt die ehemalige Nationalspielerin. Die Schirmfrau zeigt sich überzeugt: "Das Vermitteln von sozialen und emotionalen Kompetenzen wie Nächstenliebe, Fairness, Aufrichtigkeit und Verantwortung, gibt nicht nur den betroffenen Mädchen Stärke für ihre eigene Zukunft, sondern vielleicht einer ganzen Familie, einem ganzen Dorf oder auch einem Land." 

Weitere Informationen zum Projekt:
Fußball macht Mädchen stark
Plan für Kinder in Lateinamerika

Randnotiz:
In Ghana und Togo wurde das Fußballprojekt für Mädchen bereits erfolgreich abgeschlossen. So waren und sind über 1.500 Mädchen in Brasilien, Ghana, Togo und Indonesien direkt in die Fußballprojekte eingebunden, viele andere profitieren indirekt von den Maßnahmen, die auch eine Vielzahl von Lehrkräften, Eltern und Gemeindemitgliedern mit einbeziehen.

Hinweis:
Bei Mehreinnahmen werden die Spenden für andere dringende Plan-Projekte verwendet.

_______________________________________________________________________________

Über Plan International Deutschland

Plan International Deutschland ist mehrfach als transparente Spendenorganisation ausgezeichnet worden. Das Kinderhilfswerk erreichte 2012 in diesem Bereich zweimal den ersten Platz: beim Transparenzpreis von PwC und in einer Analyse des Wirtschaftsmagazins Capital. Plan arbeitet als eines der ältesten unabhängigen Kinderhilfswerke in 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas und finanziert über Patenschaften, Einzelspenden, öffentliche Mittel sowie Firmenkooperationen nachhaltige Selbsthilfeprojekte. Mit der Kampagne „Because I am a Girl“ macht sich Plan für die Rechte von Mädchen stark und erreichte bei der UNO die Anerkennung des Welt-Mädchentages am 11. Oktober. Plan International Deutschland trägt das DZI-Spenden-Siegel und erhielt 2011 für sein Engagement den Walter-Scheel-Preis des Bundesentwicklungsministeriums.

Weitere Hilfsprojekte von Plan International Deutschland e.V.

Trägerorganisation des Projekts

Plan International Deutschland e.V.

Plan International Deutschland e.V.
Register-Nr.: Amtsgericht Hamburg VR 11978

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • DZI-Spendensiegel+4
  • VENRO Verhaltenskodex+2
  • Transparente Zivilgesellschaft+2
  • Wirtschaftsbericht+1
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt10 / 10
Was ist der HelpRank?

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!

HelpDirect Auszeichnungen