Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Informationen zum Projekt

Die kenianische Stadt Siakago gehört zu der Region Embu und ist ca. 150 Kilometer von Nairobi entfernt.
Seit 1984 sind die Don Bosco Schwestern  u.a. mit einem Kindergarten, einem Internat, einer Ambulanz und einer Berufsschule für das Schneiderhandwerk vor Ort.

Nun soll ein modernes Gesundheitszentrum entstehen, da das Gesundheitssystem Kenias sehr marode ist. Die häufig anzutreffende Mangelernährung ist eine der Hauptursachen für den schlechten Gesundheitszustand vieler Kenianer.
Es wird einen Untersuchungsraum, einen Screeningraum, ein Labor für medizinische Tests und den Pharmabereich geben. Zusätzlich ist ein Dentalbereich geplant, der dem geltenden internationalen Technologiestandard entspricht. Der zahnärztliche Bereich wird mit allem ausgestattet sein, um die neueste Zahntechnologie zu gewährleisten.

Medizinische Geräte sollen erneuert,  fehlendes Equipment dazugekauft werden. Jeder Raum wird mit einem internetfähigen Computer ausgestattet. Ein Gesundheitssoftware-Programm soll das medizinische Personal dabei unterstützen, die Krankengeschichte aller Patienten auf geschützte und vertrauliche Weise zu pflegen, durchzuführende Tests vorzuschlagen und mögliche Ursachen auf der Grundlage der angezeigten Symptome oder der vom Patienten gegebenen Beschreibung zu bewerten. Es wird auch die Krankengeschichte in die wahrscheinliche Diagnose einbeziehen. Auf der Grundlage dieser Diagnose werden außerdem Arzneimittel für  Erkrankungen verschrieben, die von der Apotheke zum Selbstkostenpreis verkauft werden.
Ferner wird der Pharmaziebereich mit neuen, wichtigen Medikamenten und Produkten ausgestattet. Jeder Bereich des Zentrums ist rund um die Uhr besetzt. Es finden regelmäßige Personalschulungen und Weiterbildungen statt.

Die Nachhaltigkeit dieses Projektes ist den Don Bosco Schwestern sehr wichtig.
Die Patienten werden gebeten, für die medizinische Behandlung, die sie erhalten, zu zahlen. Die Gemeinde wird aufgefordert, freiwillige Arbeitskraft für die öffentliche Bildung bereitzustellen, insbesondere die Mitglieder des Lenkungsausschusses. Das von der Krankenstation verdiente Geld wird für kommunale Bildungsdienste und für die zukünftige Entwicklung der Station verwendet. Die Idee ist, dass alles, was eingenommen wird, wieder in das Projekt zum unmittelbaren Wohl der Gemeinschaft investiert wird.

Bitte unterstützen Sie unser Projekt, um die Sterblichkeitsrate zu verringern, um den Gesundheitszustand der Patienten zu verbessern und um den Menschen neue Hoffnung zu geben.

Weitere Hilfsprojekte von Missionsprokur der Don Bosco Schwestern

Trägerorganisation des Projekts

Missionsprokur der Don Bosco Schwestern

Missionsprokur der Don Bosco Schwestern
Register-Nr.:

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • Projekte+1
HelpRank Gesamt1 / 10
Was ist der HelpRank?

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!

HelpDirect Auszeichnungen