Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Informationen zum Projekt

Haben Sie gewusst, dass Berlin in Mittelamerika liegt? In El Salvador haben deutschstämmige Kaffeepflanzer Ende des 19. Jahrhunderts einen Landkreis so getauft. Noch immer sind viele Gemeinden dort bitterarm. Es gibt aber Wege, dieser Armut zu entkommen. Dies zeigt unser Projektpartner Procomes. INKOTA unterstützt seit Herbst 2007 dessen Projekt mit 120 Familien aus acht Gemeinden.

Kleinbäuerinnen und -bauern im Fokus
Die Kleinbäuerinnen und -bauern erhalten eine kleine Hühnerzucht, Saatgut und Pflanzen für den Obst- und Gemüseanbau, wassersparende Systeme zur Tröpfchenbewässerung sowie Tanks, um Regenwasser zu sammeln. Um die Erträge zu verbessern, werden auch Brutkästen für die Hühnerzucht angeschafft (siehe Bedarf). So sichern sie die Ernährung ihrer Familien. Zusätzlich können sie Ernteüberschüsse auf den lokalen Märkten verkaufen. Mit diesem Geld sind die Familien zum Beispiel in der Lage, Schulutensilien für ihre Kinder anzuschaffen.

Nachhaltige Bewirtschaftung durch Umweltschutz
In dem Projekt geht es aber um noch mehr. Procomes bildet die Menschen in den Grundzügen biologischer Landwirtschaft weiter. Außerdem pflanzen die Familien tausende Madrecacao-Bäume. Was das mit dem Kampf gegen Hunger zu tun hat? Ganz einfach: Durch die Abholzung der Wälder erodiert die Erde, so dass die Felder der Bauern bedroht sind. Um eine nachhaltige Bewirtschaftung zu ermöglichen und so den Projekterfolg langfristig zu sichern, ist die ökologische Anpassung in der Region zwingend erforderlich.

Zufriedene Partner
Projektkoordinator Víctor Sánchez ist mit den bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden: „Die Menschen beteiligen sich mit großem Elan an allen Aktivitäten. Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass das Projekt sehr genau die Bedürfnisse der Menschen trifft.“

Wie Ihre Spende wirkt
Einige Beispiele was Ihre Spende im Landkreis Berlin konkret bewirkt:
- 24 Euro kosten 30 Baumsetzlinge, die pro Familie benötigt werden.
- 130 Euro kostet die Hühnerzucht für eine Familie.
- 700 Euro kostet ein elektrischer Brutkasten, der die Erträge deutlich steigert.
- 1300 Euro kostet ein Regenwassersammeltank für drei Familien.

Ein Hinweis zur Transparenz: In der Durchführung der Projekte fallen Begleitkosten für die INKOTA-ReferentInnen von maximal 10 Prozent an. Von jeder Spende für unsere Auslandsarbeit kommen somit mindestens 90 Prozent direkt bei unseren Projektpartnern an.
 

Trägerorganisation des Projekts

INKOTA-Netzwerk e.V.

INKOTA-Netzwerk e.V.
Register-Nr.: 12602 Nz

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • DZI-Spendensiegel+4
  • VENRO Verhaltenskodex+2
  • Wirtschaftsbericht+1
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt9 / 10
Was ist der HelpRank?

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!

HelpDirect Auszeichnungen