Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Informationen zum Projekt

Die Augenstation im Behindertenzentrum PRAH in Diébougou
Seit 2001 ist die africa action / Deutschland (aa/D) im Sahel tätig und hat sich seitdem konsequent auf die „Eliminierung verhütbarer und vermeidbarer Blindheit" konzentriert im Sinne des weltweiten Programms von CBM und WHO „Vision 2020". Die Augenstation im Behindertenzentrum PRAH in Diébougou ist ein wichtiges Instrument zur Bekämpfung der Blindheit in der Region Südwest von Burkina Faso. Sie verfügt über eine Augenchirurgie, einen Krankensaal, ein Ärztehaus, eine Augenambulanz für Visiten in entlegenen Dörfern, eine Optikwerkstatt, eine Physiotherapie und einen Schulungsraum. Sie steht unter der Aufsicht der Diözese und unter der Leitung eines augenmedizinischen Assistenten. Externe Augenärzte, die zu operativen oder konservativen Einsätzen in Diébougou tätig werden, logieren jetzt im Ärztehaus. Mit der Augenambulanz werden Einsätze in weiter entlegene Orte gefahren. Seit Eröffnung der Station im Jahre 2003 weilten 10 Ärzteteams vor Ort.

Finanzierung: BMZ 120.000 € ; Misereor 37.000 € ; Dt. Botschaft Ouaga 6.280 € ; aa/D Freundeskr. Wiesbaden und Freundeskreis Dr. Schum 234.172 €.
inkl. Sach- und Materialspenden. Gesamt 397.452€.

Ausblick: Laut Statistik des PNLC* von 2004 leben in der Region Südwest 7.650 Blinde (1,5% der Bev.), davon sind 5.000 Kataraktblinde (grauer Star). Jährlich kommen 510 Katarakte hinzu. Um das Ziel „Vision 2020" in der Region zu erreichen, sollen in fünf Jahren 50% der Katarakte = 2.500 und alle neuen Fälle = 2.550 operiert werden, insgesamt ca. 5.000 Augenoperationen. * PNLC Programme National de la Lutte contre la Cécité / Nationales Programme gegen Blindheit.

Die africa action / D bittet um Spenden („für BF") für folgende flankierenden Maßnahmen:
1. Den Blinden, die eine Augenoperation am grauen Star (Katarakt) nicht zahlen können, soll diese über Spenden von 30 €/Auge ermöglicht werden.
2. Kinder, die unter Anästhesie operiert werden, soll eine Operation in einer Augenklinik in Ghana finanziert werden: 130 €/ blindes Kind. (Diébougou hat keine Totalanästhesie).

Weitere Hilfsprojekte von africa action / Deutschland e.V.

Trägerorganisation des Projekts

africa action / Deutschland e.V.

africa action / Deutschland e.V.
Register-Nr.: VR300413 Amtsgericht Köln

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • DZI-Spendensiegel+4
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt6 / 10
Was ist der HelpRank?

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!

HelpDirect Auszeichnungen