Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Informationen zum Projekt

Für viele Menschen in Burkina Faso ist das “Dispensaire“ in der Nähe der Kathedrale von Ouagadougou und dessen Gründer, den sie „Père Lumière“ nennen, d.h. „Vater des Lichts“, ein Begriff. Es ist die erste Augenklinik des Sahel, gegründet in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts von dem Missionar und Arzt Jean Louis Goarnisson, heute in der Trägerschaft eines Schwesternordens. Auf Grund langjähriger Nutzung und sehr vieler Patienten, mussten drei große Pavillons renoviert werden.

Die africa action / Deutschland (aa/D) übernahm diese Aufgabe und stattete die Klinik mit Geräten, Instrumenten und Medikamenten aus. Die Eröffnung erfolgte im Januar 2004 durch den deutschen Botschafter. Neben der größeren Ophthalmologie mit Augenchirurgie, Labor und Optikwerkstatt gibt es eine kleinere Allgemeinmedizin und eine Physiotherapie für Behinderte, die von „Christen für den Sahel“ renoviert wurde. Die Augenklinik ist seit Bestehen ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems des Landes und darüber hinaus für Nachbarländer. Unter der Leitung des Augenarztes Dr. Pièrre Sawadogo und der Augenpflegerin Schwester Marie Noëlie YADGHO sind hier sechs weitere diplomierte Augenpfleger(innen) sowie Praktikanten und andere Hilfskräfte tätig. Die Patientenzahl stieg von 300 auf über 450/Woche.

Alle wissen: hier wird jeder behandelt, niemand wird abgewiesen und wenn er noch so arm ist. Die neu ausgestattete Optikwerkstatt versieht operierte Patienten und Sehbehinderte mit Sehhilfen. Neben der Leiterin, Sr. Philomène, arbeiten hier zwei qualifizierte junge Optiker. Bei 20 bis 30 Kunden pro Tag werden ca. 600 Brillen/Jahr angefertigt. Tendenz steigend. Die Zunahme von Augenkrankheiten und Erblindungen und der hohe Anteil von 1,5 % Blinden in der Bevölkerung kann jetzt wirksam bekämpft werden.

Das Projekt ist wichtiger Teil des WHO-Programms VISION 2020 – das Recht auf Augenlicht und des Nationalen Programms Kampf gegen Blindheit (PNLC). Chefarzt Dr. P. Sawadogo ist leitendes Mitglied des Nationalen Programms Kampf gegen Blindheit.

Finanzierung:
BMZ 110.000 €,
action medeor 18.300 €
Deutsches Kath. Blindenwerk 22.000 €
aa/D Freundeskreis Wiesbaden 72.790 €. inkl. Sach- und Materialspenden.

Gesamt 223.090 €.

Weitere Hilfsprojekte von africa action / Deutschland e.V.

Trägerorganisation des Projekts

africa action / Deutschland e.V.

africa action / Deutschland e.V.
Register-Nr.: VR300413 Amtsgericht Köln

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • DZI-Spendensiegel+4
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt6 / 10
Was ist der HelpRank?

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!

HelpDirect Auszeichnungen