Hilf uns helfen

HelpDirect finanziert sich durch Spenden. Unterstütze direkt unser ehrenamtliches Engagement mit deiner Spende!

Informationen zum Projekt

Bildung ist der beste Weg aus der Armut. Dieser Weg ist seit März 2020 für viele Menschen weltweit beschwerlicher geworden. Während wir in Europa dabei sind, nach und nach zur Normalität zurückzukehren, schlägt COVID-19 gerade jetzt in Lateinamerika und Afrika mit voller Wucht zu. Tagelöhner und Feldarbeiter, Straßenverkäufer, Hausangestellte oder Restaurantbesitzer: Sie und ihre Familien leben von dem, was sie am Tag verdienen. Trotz aller berechtigter Sorge, ist - anders als bei uns - Zuhause bleiben keine Alternative.

Auch für unsere Partner in diesen Ländern ist die Lage nicht einfach. Unternehmer, Förderstiftungen und Spender im In- und Ausland mussten ihre Spenden kürzen, einige ausländische Regierungen ihre Förderprogramme bis auf Weiteres aussetzen. Und für die Jugendlichen, Frauen und ihre Familien sind Hunger und finanzielle Sorgen nicht die einzigen Probleme: Das Zusammenleben auf kleinstem Raum wird anstrengender und endet – leider öfter als wir es gerne hätten – in Gewalt. 

COVID-19 hat aber auch viel Gutes hervorgebracht: Unsere Partner in Guatemala, Kolumbien und Kenia versorgen mit eigenen Mitteln und der Hilfe von Freiwilligen besonders vulnerable Familien mit Lebensmitteln und Hygieneprodukten. Schneiderinnen haben ihre Produktion auf Schutzmasken umgestellt und verkaufen diese preiswert in ihren Gemeinden. Unsere Ausbilderinnen drehen in den eigenen vier Wänden Lernvideos, damit ihre Azubis Zuhause üben können. Jugendliche aus dem Programm IWOKA in Kolumbien überwinden ihre Sorgen und organisieren von Zuhause aus als Lernpaten Videos und Spiele für jüngere Schüler.

Mit ihrer Unterstützung wollen wir in der Rhein-Donau-Stiftung e.V. Lebensmittel und Hygieneartikel für über 600 bedürftige Familien in Guatemala und Kenia zur Verfügung stellen. Wir wollen 15 Ausbilderinnen und Ausbilder mit Laptops und 130 Jugendliche mit Telefonkarten ausgestattet, damit sie auch weiterhin am Unterricht teilnehmen können. Und 150 Kleinunternehmerinnen und 60 Krankenschwestern in der Ausbildung können jetzt mit der notwendigen Schutzkleidung ihrer Arbeit nachgehen.

Helfen Sie mit Ihrer Spende den Jugendlichen, Frauen und Familien diese schwierige Zeit zu überstehen, damit sie gestärkt durch diese Krise ihre Träume weiter verfolgen können.

Trägerorganisation des Projekts

Rhein-Donau-Stiftung e.V.

Rhein-Donau-Stiftung e.V.
Register-Nr.: VR 9068

HelpRank - Transparenzsystem

Der HelpRank repräsentiert den Grad an Transparenz dieser Organisation.

  • DZI-Spendensiegel+4
  • VENRO Verhaltenskodex+2
  • Transparente Zivilgesellschaft+2
  • Wirtschaftsbericht+1
  • Satzung+1
  • Projekte+1
HelpRank Gesamt10 / 10
Was ist der HelpRank?

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!

HelpDirect Auszeichnungen