x
Schnellsuche
Wir über uns

Der Anfang

HelpDirect wurde 1999 von dem Internetpionier Harald Meurer als erstes deutschsprachiges Spendenportal konzipiert. Er arbeitete in dieser Zeit als Manager in der noch jungen Internetbranche und war verantwortlich für den Aufbau mehrerer erfolgreicher Startup´s. Auf vielen internationalen Reisen hatte er immer wieder großes Elend gesehen und wollte nun seinen Beitrag leisten, um das Leid in der Welt zu lindern. So unterstützte er bereits 1998 ein Kinderheim in Sri Lanka und Blinden-Projekte in Bangladesch. 1999 wollte er im Internet für die Kriegsopfer im Kosovo spenden musste aber feststellen, dass es kaum Organisationen gab, bei denen dies möglich war. So entstand die Idee zu HelpDirect. Ein Spendenportal, auf dem Organisationen kostenlos für ihre Hilfsprojekte um Spenden werben können. Ein Portal auf dem Interessierte sich gezielt Projekte auswählen und diese direkt online mit einer Spende unterstützen können.

Die ersten Schritte

Mit einem Team aus Internetspezialisten gründeten sie 1999 den gemeinnützigen Verein „Aktion HelpDirect e.V.“ und gaben so dem Spendenportal einen gemeinnützigen Rahmen. Bald darauf entstanden erste Kontakte zum Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen in Berlin (DZI), das seitdem HelpDirect mit Rat und Empfehlungen unterstützt. Anfang 2000 startete HelpDirect dann direkt erfolgreich mit Spendenaufrufen zur damaligen Flutkatastrophe in Mozambique. Schnell waren die ersten Organisationen gefunden, die ihre Projekte auf HelpDirect präsentierten. Auch die Medien interessierten sich sehr für HelpDirect. Tageszeitungen, Rundfunk und TV publizierten umfangreiche Berichte. ARD und ZDF nutzten HelpDirect zu Spendenaufrufen. Selbst Bundespräsidenten integrierten HelpDirect in ihre Website zum Aufruf von Spenden bei Katastrophen. In den ersten 10 Jahren konnten über HelpDirect ca. 2.500 Hilfsprojekte aus 130 Ländern von über 700 Organisationen unterstützt werden. Bisher entstand so ein Spendenvolumen von mehreren Millionen Euro.

HelpDirect heute – Mehr als 10 Jahre erfolgreiches Fundraising

HelpDirect.org gilt heute als eines der führenden deutschsprachigen Spendenportale für internationale Hilfsprojekte im Bereich der humanitären Hilfe sowie des Umwelt-, Natur- und Tierschutzes. Die Nutzung des Dienstes ist kostenlos. Die Spenden fließen direkt den Hilfsorganisationen zu. Der Verein finanziert sich über Sponsoren und direkte Spenden zur Unterstützung des Portals.

2007 entstand in Kooperation mit dem Münchener Verlag Journal International „HelpTheWorld“, das erste internationale Nachrichtenmagazin rund um Charity, CSR und Nachhaltigkeit. Das Besondere: Alle dort vorgestellten Hilfsprojekte können über eine angegebene Projektnummer direkt auf dem Spendenportal HelpDirect gefunden und mit einer Spende unterstützt werden.

2008 entwickelte Harald Meurer und sein Team die HelpCard, die erste soziale Geschenkkarte zur Unterstützung von sozialen Projekten. So entstand die weltweit erste „Software as a Service“ zur Gestaltung, dem Betrieb und der gesamten operativen Abwicklung sozialer Geschenkkarten zur Unterstützung internationaler Hilfsprojekte. Auf Basis dieser onlinebasierten Technologie entstanden White Label-Portale, die in die Websites von Organisationspartnern in deren Design integriert werden. Diese Dienstleistung richtet sich an Stiftungen, Hilfsorganisationen, sowie spendensammelnde Institutionen wie Hochschulen, Vereine oder politische Initiativen unterschiedlicher Größe.

2009 wurde HelpDirect Teil der HelpGroup. Die HelpGroup versteht sich als ein Netzwerk von Fundraising Spezialisten die es sich zur Aufgabe gemacht haben, nachhaltig den Spendenerfolg von gemeinnützigen Organisationen zu fördern. Es ist unser Ziel, somit einen Beitrag zur Steigerung des Sozialvermögens in unserer Gesellschaft zu erreichen. Damit die Welt ein wenig besser wird.

2011 wurde die erfolgreiche Spendentechnologie von HelpDirect Organisation auch zur Integration in ihre eigenen Websites angeboten. Und das kostenlos. Unter der Produktmarke „HelpTools“ nutzen inzwischen immer mehr Organisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz diese erfolgreiche Spendentechnologie.

Der Gründer

Harald Meurer gilt heute als der Pionier im Online-Fundraising. Für viele nachfolgende Anbieter sind seine Konzepte und Ideen Vorbild für neue Fundraising-Lösungen gewesen. Für seine innovativen Fundraising-Lösungen erhielt Harald Meurer viele internationale Auszeichnungen. 2009 wurde mit HelpDirect vom Diners Club als die „Soziale Initiative des Jahres“ ausgezeichnet, 2010 erhielt er für das Konzept des Spendenmagazin „HelpTheWorld“ den Corporate Publishing Award in Gold, die höchste europäische Auszeichnung in diesem Segment. 2012 erhielt er von der deutschen Medienbrache den SignsAward für das Geschenkkartensystem HelpCard. Und Ende 2012 wurde er für sein bisheriges Engagement um das Thema Online-Fundraising von Bundespräsident Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.