x
Schnellsuche
Helfen Sie uns helfen!

HelpDirect finanziert sich durch Spenden! Unterstützen Sie unser ehrenamtliches Engagement für viele Organisationen:

 

Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
Kto.: 99 00 000, BLZ: 370 205 00
IBAN: DE 6237 0205 0000 0990 0000
BIC: BFSWDE33XXX

Unterstützen Sie unsere Arbeit direkt:

 

 

 

Zertifikat für Ihre Spende

Als "Dankschön" für Ihre Unterstützung erhalten Sie nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an Ihre gute Tat!

 
Die Geschenkkarte die hilft!

Verschenken Sie Hilfe für Notleidende. So wird Gutes tun ganz einfach!

 
Spendenpools die helfen
Unterstützen Sie die Spendenpools mit Projekten von vielen Organisationen, die das Spendensiegel erhalten haben.

 

 

Organisation

Ansprechpartner:
Rudolf Fronczek
Benedikt Labre e.V. - OASE

Alfred-Schütte-Allee 4
50679 Köln
Deutschland

Telefon: 0221-989353-15
Telefax: 0221-989353-16

www.oase-koeln.de
fronczek@oase-koeln.de


Allgemeine Informationen über die Organisation



Der Benedikt Labre e.V. - OASE ist seit 1990 als mildtätiger und gemeinnütziger Verein anerkannt und setzt sich besonders für die Belange von Menschen in Wohnungsnot, vor allem aber für Menschen ohne festen Wohnsitz ein.

Satzungsgemäßer Vereinszweck:

1. Zweck des Vereins ist die Hilfe und Anregung zur Selbsthilfe von Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten im Sinne des § 67 ff des Sozialgesetzbuches XII.

Der Verein bietet auch Nichtbetroffenen Gelegenheit, sich gemäß dem Vereinszweck zu engagieren.
Für die Erledigung seiner Arbeiten kann er Verein bezahlte MitarbeiterInnen einstellen und Beratungs- bzw. Aufenthaltsräume anmieten.


2. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:
a) Persönliche Hilfe.
Hierzu gehören beispielsweise Bildungsveranstaltungen zur Wiederherstellung des Selbstwertgefühls sowie Einzelgespräche zur Persönlichkeitsfindung.
b) Durchführung gemeinsamer Treffen, Unternehmungen und Veranstaltungen.
Durch Veranstaltungen, Ferienfreizeiten und gemeinsame Feiern soll z.B. Kontakt und Vertrauen zwischen Betroffenen und Nichtbetroffenen hergestellt werden.
c) Wohnhilfe.
Der Verein stellt Wohnungslosen angemietete Häuser zum Zwecke der Resozialisierung zur Verfügung.
Hierbei sollen die Betroffenen im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen angemessenen Kostenbeitrag leisten.
3. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnittes „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwandt werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben,
die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Der Benedikt Labre e.V. übt eine Tätigkeit im Sinne der Caritas aus.