x
Schnellsuche
Helfen Sie uns helfen!

HelpDirect finanziert sich durch Spenden! Unterstützen Sie unser ehrenamtliches Engagement für viele Organisationen.
Vereins-Register: VR 16878, der Verein ist als gemeinnützig anerkannt

 

Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
Kto.: 99 00 000, BLZ: 370 205 00
IBAN: DE 6237 0205 0000 0990 0000
BIC: BFSWDE33XXX

Unterstützen Sie unsere Arbeit direkt:

 

 

 

Zertifikat für Ihre Spende

Als "Dankschön" für Ihre Unterstützung erhalten Sie nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an Ihre gute Tat!

 
Die Geschenkkarte die hilft!

Verschenken Sie Hilfe für Notleidende. So wird Gutes tun ganz einfach!

 
Spendenpools die helfen
Unterstützen Sie die Spendenpools mit Projekten von vielen Organisationen, die das Spendensiegel erhalten haben.

 

 

Hilfsprojekte

Ansprechpartner:
Annina Ramstetter
Plan International Deutschland e.V.

Bramfelder Str. 70
22305 Hamburg
Deutschland

Register-Nr.: Amtsgericht Hamburg VR 11978

Gemeinnütziger Verein nach Nach § 52 Abs. 1 AO

Telefon: 040/ 6 11 40 - 269
Telefax: 040 611 40-140

www.plan-deutschland.de
annina.ramstetter@plan-deutschland.de


Jetzt spenden zurück zur Auswahl
Projektnummer bei HelpDirect: 101449

Durch Aufklärung und Dialog Verhaltensweisen verändern - Mädchen vor Beschneidung schützen


next prev

Die weibliche Genitalbeschneidung ist in Mali weit verbreitet. Mehr als 90 Prozent der Frauen sind im Mädchenalter beschnitten worden. Plan setzt sich engagiert für das Recht auf körperliche Unversehrtheit und auf Selbstbestimmung ein.

Weibliche Genitalbeschneidung als Tradition
Die Tradition der weiblichen Genitalbeschneidung ist tief in der Gesellschaft verwurzelt. Erfahrungen in der Arbeit gegen Beschneidung haben gezeigt, dass die Abschaffung dieser Tradition nur über einen langfristigen, auf Respekt beruhenden Dialog mit allen Gemeindemitgliedern möglich ist. Da weibliche Genitalbeschneidung mit vielen unterschiedlichen Faktoren zusammenhängt, müssen die Bemühungen zur Abschaffung dieser Praktik ebenfalls vielschichtig und umfassend sein. Plan setzt sich deshalb dafür ein, dass weibliche Genitalbeschneidung auf den unterschiedlichsten Ebenen thematisiert wird.

Netzwerke bilden
Plan engagiert sich gemeinsam mit anderen Organisationen in nationalen Netzwerken gegen die weibliche Genitalbescheidung. Bis heute gibt es in Mali kein Gesetz, das diese Menschenrechtsverletzung unter Strafe stellt. Plan unterstützt deshalb Politikerinnen und Politiker bei der Ausarbeitung entsprechender Gesetzesvorlagen.

Aufklärung und Schulungen
Auf der Ebene der Aufklärung müssen Vorbilder aufgebaut und Meinungsführer sensibilisiert werden. Ein verantwortungsvoller Umgang der Medien mit dem Thema ist genauso notwendig wie die Erstellung didaktischer Materialien für den Schulunterricht. Lokale Nichtregierungsorganisationen benötigen finanzielle und technische Unterstützung und Schulungen. Außerdem ist es wichtig, alle Mitglieder der Gemeinde, Männer und Frauen, Mädchen und Jungen, Alte und Junge, in den Dialog einzubeziehen und den Zusammenhang zu den Kinderrechten deutlich zu machen.

Helfen Sie mit, über die Folgen der weiblichen Genitalbeschneidung aufzuklären und sich für die Umsetzung der Kinderrechte einzusetzen.

Bei Mehreinnahmen werden die Spenden für andere dringende Plan-Projekte verwendet.

Plan International Deutschland ist mehrfach als transparente Spendenorganisation ausgezeichnet worden. Das Kinderhilfswerk erreichte 2012 in diesem Bereich zweimal den ersten Platz: beim Transparenzpreis von PwC und in einer Analyse des Wirtschaftsmagazins Capital. Plan arbeitet als eines der ältesten unabhängigen Kinderhilfswerke in 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas und finanziert über Patenschaften, Einzelspenden, öffentliche Mittel sowie Firmenkooperationen nachhaltige Selbsthilfeprojekte. Mit der Kampagne „Because I am a Girl“ macht sich Plan für die Rechte von Mädchen stark und erreichte bei der UNO die Anerkennung des Welt-Mädchentages am 11. Oktober. Plan International Deutschland trägt das DZI-Spenden-Siegel und erhielt 2011 für sein Engagement den Walter-Scheel-Preis des Bundesentwicklungsministeriums.


Ihr persönliches Spendenzertifikat
Unterstützen Sie dieses Projekt mit Ihrer Spende . Als „Dankschön“ erhalten Sie per E-Mail ein individuelles Spendenzertifikat mit Ihrem Namen. Eine Erinnerung an Ihre gute Tat!