x
Schnellsuche
Helfen Sie uns helfen!

HelpDirect finanziert sich durch Spenden! Unterstützen Sie unser ehrenamtliches Engagement für viele Organisationen:

 

Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
Kto.: 99 000 000, BLZ: 370 205 00
IBAN: DE 6237 0205 0000 0990 0000
BIC: BFSWDE33XXX

Unterstützen Sie unsere Arbeit direkt:

 

 

Zertifikat für Ihre Spende

Als "Dankschön" für Ihre Unterstützung erhalten Sie nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an Ihre gute Tat!

 
Die Geschenkkarte die hilft!

Verschenken Sie Hilfe für Notleidende. So wird Gutes tun ganz einfach!

 
Spendenpools die helfen
Unterstützen Sie die Spendenpools mit Projekten von vielen Organisationen, die das Spendensiegel erhalten haben.

 

 

Hilfsprojekte

Ansprechpartner:
Ingmar Link
Kindernothilfe e.V.

Düsseldorfer Landstraße 180
47249 Duisburg
Deutschland

Telefon: 0203.7789-0
Telefax: 0203.7789-118

www.kindernothilfe.de
info@kindernothilfe.de


Jetzt spenden zurück zur Auswahl
Projektnummer bei HelpDirect: 498677

Afghanistan: Bildungswüste: Kinder brauchen Bücher (Projekt: 57472)


next prev

Kein Wissen - keine Zukunft

Lesen ist Bildung, Bildung ist Zukunft. Doch gute Literatur ist im krisengeschüttelten Afghanistan Mangelware - für Kinder öffnet sich das Tor zu Wissen und Aufklärung nur langsam. Deshalb unterstützt die Kindernothilfe ein Projekt, das hochwertige Bücher für Mädchen und Jungen publiziert: Bücher, die Kindern Werte vermitteln und neue Welten eröffnen. Spenden Sie bitte für dieses Projekt!

Schulbesuch ist längst nicht selbstverständlich

Zwar herrscht offiziell Schulpflicht für Kinder von 7 bis 13 Jahren, doch tatsächlich besuchen erst 68 Prozent der Jungen und 40 Prozent der Mädchen die Grundschule. Wenn Mädchen überhaupt zur Schule gehen, verlassen sie die Schulbank oft vorzeitig, weil sie ihrer Familie helfen oder weil sie heiraten sollen - Hausarbeit statt Hausaufgaben.

Mangel an guter Kinderliteratur
Nazanin (9) geht zwar zur Schule und lernt dort lesen und schreiben, doch ein richtiges Kinderbuch hat sie nie besessen. Für sie und ihre Schulfreunde bleibt der Weg zur Bildung holprig: Es fehlt an qualifizierten Lehrkräften, an geeigneten Schulgebäuden, an Geld und Know-how zur Einrichtung von Bibliotheken und zur Fortbildung von Lehrern. Es gibt kaum anspruchsvolle Kinderbücher, die den Horizont der Schüler auch außerhalb des Unterrichts erweitern und ihre Träume nähren. Bücher, die Kindern den Unterschied zwischen Gut und Böse erklären, ihnen Respekt vor ihren Mitmenschen und Ehrfurcht vor der Natur beibringen und eigenständiges Denken fördern. Dabei haben Bücher die Macht, Oasen voller Wissen, Phantasie und Ideale zu schaffen in einem Land, in dem Bürgerkrieg und Taliban-Terror Bildungswüsten hinterlassen haben.

Der Lesehunger wächst
Dennoch: Die Zeichen stehen auf Zukunft. Die Analphabetenrate sinkt, und immer mehr Kinder werden eingeschult - mittlerweile sind es gut acht Millionen. Hunderte neue Schulen, staatlich und privat, wurden in den vergangenen Jahren eröffnet. Allein in Kabul gibt es mittlerweile rund 300 Privatschulen. Denn immer mehr Eltern in Afghanistan verstehen, dass Bildung der entscheidende Schlüssel für ein gutes Leben ist. Sie wollen, dass ihre Kinder lesen und lernen, und sie brauchen dafür geeignete Bücher.

Neue Bücher vermitteln Werte
Die Kindernothilfe unterstützt ein Projekt, das Bücher für afghanische Kinder ab sechs Jahren konzipiert, druckt und verbreitet. Die Partnerorganisation vor Ort, „Operation Mercy", verzeichnet wachsende Erfolge: 26 Titel hat sie bereits im Programm - mit einer Gesamtauflage von 59.500 Büchern, die bereits mehr als 97.700 Kinder und Jugendliche erreicht haben. Jährlich werden neue Titel herausgebracht und vergriffene Bücher frisch aufgelegt. Dafür brauchen die Kinder in Afghanistan Ihre Spende!

„Heidi" am Hindukusch
Die bunt bebilderten, liebevoll gestalteten Bände erzählen afghanische Fabeln und Legenden, die Kindern die Traditionen ihrer Heimat nahe bringen. Tierbücher vermitteln den jungen Lesern die Wunder der Natur. Und internationale Klassiker wie „Onkel Toms Hütte" und „Les Misérables" erlauben Einblicke in fremde Kulturen, denn sie wurden in die Landessprachen Paschto und Dari übersetzt. Ja sogar die Bilderbuchwelt der Schweizer Berge hat am Hindukusch Einzug gehalten, denn „Heidi" gibt es mittlerweile auch auf Dari.

Texte, die das Denken schulen
Am Ende der Texte regen Fragen die Kinder zum kritischen Nachdenken an - und vermitteln Werte wie Verantwortung gegenüber der Umwelt, Ehrlichkeit und Fairness.
Das Konzept funktioniert: „Nachdem ich das Buch „Hör den Tieren zu" gelesen habe, habe ich mir vorgenommen, nie ein Tier zu quälen", sagt Alina (8). Und Nazanin (9) hat von Pinocchio gelernt: „Ich weiß natürlich, dass ich vom Lügen keine lange Nase bekomme, aber seitdem ich Pinocchio gelesen habe, lüge ich meine Mutter nicht mehr an."
Die Bücher werden nicht gratis verteilt, sondern preiswert verkauft. So lernen die Kinder und ihre Eltern: Bücher sind wertvoll!

Ihre Spende hilft, dass 24.000 neue Bücher gedruckt werden können!

49 € reichen aus, um 50 bunt bebilderte Kinderbücher zu drucken.
96 € braucht man zur Herstellung von Informationsbroschüren, die Lust aufs Lesen machen.
509 € ermöglichen die Übersetzung eines neuen internationalen Buchtitels in die Landessprachen.

Sollten mehr Spenden eingehen als kurzfristig für die vorgestellte Projektarbeit benötigt werden, setzen wir diese für weitere Projekte zugunsten Not leidender Kinder ein.

 


Ihr persönliches Spendenzertifikat
Unterstützen Sie dieses Projekt mit Ihrer Spende . Als „Dankschön“ erhalten Sie per E-Mail ein individuelles Spendenzertifikat mit Ihrem Namen. Eine Erinnerung an Ihre gute Tat!