x
Schnellsuche
Helfen Sie uns helfen!

HelpDirect finanziert sich durch Spenden! Unterstützen Sie unser ehrenamtliches Engagement für viele Organisationen.
Vereins-Register: VR 16878, der Verein ist als gemeinnützig anerkannt

 

Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
Kto.: 99 00 000, BLZ: 370 205 00
IBAN: DE 6237 0205 0000 0990 0000
BIC: BFSWDE33XXX

Unterstützen Sie unsere Arbeit direkt:

 

 

 

Zertifikat für Ihre Spende

Als "Dankschön" für Ihre Unterstützung erhalten Sie nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an Ihre gute Tat!

 
Die Geschenkkarte die hilft!

Verschenken Sie Hilfe für Notleidende. So wird Gutes tun ganz einfach!

 
Spendenpools die helfen
Unterstützen Sie die Spendenpools mit Projekten von vielen Organisationen, die das Spendensiegel erhalten haben.

 

 

Hilfsprojekte

Ansprechpartner:
Annina Ramstetter
Plan International Deutschland e.V.

Bramfelder Str. 70
22305 Hamburg
Deutschland

Register-Nr.: Amtsgericht Hamburg VR 11978

Gemeinnütziger Verein nach Nach § 52 Abs. 1 AO

Telefon: 040/ 6 11 40 - 269
Telefax: 040 611 40-140

www.plan-deutschland.de
annina.ramstetter@plan-deutschland.de


Jetzt spenden zurück zur Auswahl
Projektnummer bei HelpDirect: 184584

Malaria bekämpfen und Leben retten – Sierra Leone


next prev

Im westafrikanischen Sierra Leone stellt Malaria eine der größten gesundheitlichen Gefahren dar. Im Durchschnitt erkranken Kinder unter fünf Jahren dreimal im Jahr an Malaria. Die Mädchen und Jungen sowie Schwangere sind durch eine Infektion besonders gefährdet. Das Gesundheitssystem in Sierra Leone kann der lebensbedrohlichen Krankheit bisher nur unzureichend begegnen.

Der Bürgerkrieg in den 90er Jahren zerstörte die Gesundheitsversorgung in Sierra Leone vollkommen. Die Auswirkungen sind bis heute spürbar.  Die Menschen in Sierra Leone wissen oft nur wenig über die Ursachen von Malaria und welche Maßnahmen eine Infektion verhindern können. Erschwerend kommt hinzu, dass wirksame Malaria-Medikamente teuer sind und deshalb in den Gesundheitsstationen nicht in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

Ziel des Gesundheitsprojektes von Plan in Sierra Leone ist es, bis 2014 die Zahl der Malaria-Todesfälle im Programmgebiet Kailahun bei Kindern unter fünf Jahren und bei schwangeren Frauen deutlich zu verringern. Die breit angelegten Projektaktivitäten bauen dabei auf die positiven Erfahrungen aus einem von Plan Deutschland und der EU-Kommission finanzierten Modellprojekt auf.

Aufklärung ist elementar
In den Gemeinden organisiert Plan verschiedene Aufklärungsveranstaltungen. Statt in einer Broschüre wird das Thema Malaria zum Beispiel in Form der traditionell beliebten Theateraufführungen oder in den Halbzeitpausen von Fußballspielen aufgegriffen. Radioprogramme von Kindern für Kinder informieren das junge Publikum altersgerecht über die Krankheit. Gesundheitshelferinnen und Gesundheitshelfer, Lehrkräfte und Mitglieder von Jugend- und Gesundheitsclubs werden geschult und erhalten wichtige Informationen über die Krankheit, die sie an Gemeindemitglieder sowie Schüler und Schülerinnen weitergeben.

Um Infektionen zu vermeiden, verteilt Plan Moskitonetze und beseitigt gemeinsam mit den Gemeindemitgliedern die Brutstätten von Malariamücken. Erkrankte Kinder werden medizinisch versorgt und Schwangere erhalten Medikamente, die einer Erkrankung vorbeugen. Auch auf politischer Ebene wird über Möglichkeiten, die Malaria-Erkrankungen zu verringern, beraten. Groß angelegte Kampagnen im Fernsehen, Radio und Zeitung unterstützen diese Aktivitäten.

Helfen Sie mit Ihrer Spende, die Zahl der Menschen, die an Malaria erkranken zu verringern. Bei Mehreinnahmen werden die Spenden für andere dringende Plan-Projekte verwendet.

Plan International Deutschland ist mehrfach als transparente Spendenorganisation ausgezeichnet worden. Das Kinderhilfswerk erreichte 2012 in diesem Bereich zweimal den ersten Platz: beim Transparenzpreis von PwC und in einer Analyse des Wirtschaftsmagazins Capital. Plan arbeitet als eines der ältesten unabhängigen Kinderhilfswerke in 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas und finanziert über Patenschaften, Einzelspenden, öffentliche Mittel sowie Firmenkooperationen nachhaltige Selbsthilfeprojekte. Mit der Kampagne „Because I am a Girl“ macht sich Plan für die Rechte von Mädchen stark und erreichte bei der UNO die Anerkennung des Welt-Mädchentages am 11. Oktober. Plan International Deutschland trägt das DZI-Spenden-Siegel und erhielt 2011 für sein Engagement den Walter-Scheel-Preis des Bundesentwicklungsministeriums.


Ihr persönliches Spendenzertifikat
Unterstützen Sie dieses Projekt mit Ihrer Spende . Als „Dankschön“ erhalten Sie per E-Mail ein individuelles Spendenzertifikat mit Ihrem Namen. Eine Erinnerung an Ihre gute Tat!