x
Schnellsuche
Helfen Sie uns helfen!

HelpDirect finanziert sich durch Spenden! Unterstützen Sie unser ehrenamtliches Engagement für viele Organisationen:

 

Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
Kto.: 99 000 000, BLZ: 370 205 00
IBAN: DE 6237 0205 0000 0990 0000
BIC: BFSWDE33XXX

Unterstützen Sie unsere Arbeit direkt:

 

 

Zertifikat für Ihre Spende

Als "Dankschön" für Ihre Unterstützung erhalten Sie nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an Ihre gute Tat!

 
Die Geschenkkarte die hilft!

Verschenken Sie Hilfe für Notleidende. So wird Gutes tun ganz einfach!

 
Spendenpools die helfen
Unterstützen Sie die Spendenpools mit Projekten von vielen Organisationen, die das Spendensiegel erhalten haben.

 

 

Hilfsprojekte

Ansprechpartner:
Liane Gruber
ADRA Deutschland e.V.

Robert-Bosch-Straße 10
64331 Weiterstadt
Deutschland

Telefon: 06151 8115 44
Telefax: 06151/8115 - 12

www.adra.de
info@adra.de


Jetzt spenden zurück zur Auswahl
Projektnummer bei HelpDirect: 115001

Schulen und Bildungszentren in Somalia


next prev

Grundbildung für alle bis 2015, so lautet das Ziel der internationalen Initiative „Education for All“.

Im Aktionsplan von Dakar und den Millenniumsentwicklungszielen hat sich die internationale Gemeinschaft verpflichtet, bis zum Jahr 2015 allen Kindern Zugang formaler Grundbildung zu verschaffen. ADRA Deutschland teilt dieses Bestreben. Daher haben wir in Somalia, dem Land mit der niedrigsten Schulrate, ein weiteres Projekt gestartet, dass vor allem Kindern und Frauen eine bessere Zukunftsperspektive eröffnet.

Somalia ist ein zerfallener Staat im äußersten Osten Afrikas, der von Armut geprägt ist. Das Land ist in die Regionen Somaliland, Puntland und den Zentralen Süden aufgeteilt. In letzterem herrscht trotz Übergangsregierung ständig Krieg. Und obwohl Somaliland und Puntland eine relativ stabile Regierung haben, sind den Menschen nach knapp 20 Jahren Bürgerkrieg und Unruhen, Gewalt und Zerstörung sehr vertraut. Sie leben in ständiger Angst. Das schlägt sich auch in einem der wichtigsten Entwicklungssektoren - der Bildung - nieder. Besonders Kinder und Frauen fehlt es an ausreichender Bildung. Dort wo es bereits eine stabile Regierung gibt, fehlt es an den nötigen Kapazitäten, um der Bildungsverantwortung gerecht zu werden.

Vor allem die mangelnde Bildung der Kinder stellt einen erheblichen Unsicherheitsfaktor da, denn sie haben in ihrem jungen Leben vor allem eines miterlebt und gelernt – Gewalt und Zerstörung. Im weltweiten Vergleich ist die Schulrate in Somalia am Niedrigsten. Nur knapp 28 Prozent der über 1.6 Mio. Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sind bei einer Grundschule angemeldet. Viele dieser Kinder verlassen die Schule jedoch schon vor Abschluss der vierten Klasse wieder. Nicht nur Kindern und Jugendlichen mangelt es an ausreichender Bildung. Auch 80 Prozent der Erwachsenen sind Analphabeten – ein Großteil davon sind Frauen. Nur ca. 12 Prozent der somalischen Frauen können lesen oder schreiben.

Damit mehr Kinder - aber auch Erwachsene - die Chance haben, sich zu bilden und sich damit eine Zukunftsperspektive aufzubauen, verfolgt ADRA Deutschland seit 1996 ein langfristiges Bildungskonzept für Somalia. Das EPIBE-Projekt (EXPANDED PARTICIPATION IN BASIC EDUCATION) ist Teil dieses Konzepts und wurde im November 2009 von der EU genehmigt. ADRA Deutschland arbeitet dabei zusammen mit ADRA Somalia, Schulämtern und Bildungsministerin in Somalia sowie der Hilfsorganisation Relief International am Aufbau von Schulen und Bildungszentren.

Mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union bauen wir in verschiedenen Regionen der Länderteile Somaliland, Puntland und dem Zentralen Süden innerhalb von 36 Monaten 71 Grundschulen und 24 Erwachsenenbildungszentren auf und bilden Lehrkräfte aus. Zudem stärkt das Projekt die Kapazitäten von Ministerien oder Selbstverwaltungssystemen. So können Bildungseinrichtungen selbst dort noch lange nach dem Projektende weiterlaufen, wo bislang staatliche Strukturen fehlen.

Ziel des Projekts ist es, ein nachhaltiges und qualitatives Bildungssystem aufzubauen, das Kindern und Erwachsenen in Somalia eine Ausbildungsmöglichkeit und damit eine Zukunftssicherung erst ermöglicht. Speziell Frauen und Mädchen soll Bildung durch dieses Programm zugänglicher gemacht werden. Ca. 64 000 Kinder und Jugendliche sowie 14 000 Erwachsene können so einen Zugang zur Bildung erhalten. 50 Prozent der begünstigten Kinder sind Mädchen, 70 Prozent der begünstigten Erwachsenen Frauen. Insgesamt (auch indirekt) profitieren sogar ca. 4,8 Mio. Somalier von diesem Projekt.

Helfen Sie mit!

"Diese Veröffentlichung wurde mit Unterstützung der Europäischen Union hergestellt. Für den Inhalt dieser Veröffentlichung ist allein ADRA Deutschland verantwortlich; der Inhalt kann in keiner Weise als Standpunkt der Europäischen Union angesehen werden."


Ihr persönliches Spendenzertifikat
Unterstützen Sie dieses Projekt mit Ihrer Spende . Als „Dankschön“ erhalten Sie per E-Mail ein individuelles Spendenzertifikat mit Ihrem Namen. Eine Erinnerung an Ihre gute Tat!